Hundeernährung · 20. August 2018
Bei ungenügender Wasserzufuhr sinkt der Wassergehalt im Körper und der Hund dehydriert. Dieses hat zur Folge, dass die Plasmaflüssigkeit reduziert wird und sich das Blut verdickt. Um das dickere Blut durch den Körper zu pumpen muss das Herz stärker arbeiten. Hinzu kommt, dass weniger Flüssigkeit durch die Gefäße fließt um das Gewebe mit Sauerstoff und Nährstoffen zu versorgen.
Hundeernährung · 20. August 2018
Durchfall ist sicherlich die häufigste Erkrankung des Verdauungstraktes bei Hunden. Durchfallerkrankungen können die unterschiedlichsten Ursachen haben, der eigentliche "Durchfall" ist hierbei jedoch nur das Symptom. Generell besteht bei Durchfallerkrankungen immer eine Gefahr der Dehydrierung durch den großen Flüssigkeitsverlust, besonders gefährdet hierbei sind junge, geschwächte und alte Hunde. Daher bitte bei Durchfallerkrankungen immer für ausreichende Wasserversorgung sorgen!